spiekermann-admin

Naturweihnachtsbäume

…ohne Chemie – dafür mit Schafen !!

 

DSC_0284Natur – Weihnachtsbäume aus dem Sauerland…

in Umstellung auf biologisch/ ökologischen Landbau!

Wir bieten Nordmanntannen, Blaufichten und Rotfichten hergestellt im Rahmen der Umstellung auf biologisch/ ökologischen Landbau an. Seit September 2015 verzichten wir auf konventionelle (chemische) Spritzmittel, stattdessen halten wir uns an die EG-Verordnung und die Fibl-Betriebsmittellise für ökologischen Landbau in Deutschland.


Im Sommer 2019 haben wir den Antrag auf „Zertifizierung nach EG-Öko-Verordnung Nr. 834/2007“ (s.Anlage) gestellt. Die ökologische Erzeugung wird seitdem dokumentiert und jährlich kontrolliert (ABCG Alsfeld, DE-Öko-064). Somit dürfen wir ab dem 30.09.2020 unsere Bäume als Umstellungserzeugnisse vermarkten, mit dem Hinweis „Hergestellt im Rahmen der Umstellung auf biologisch/ ökologischen Landbau.“

 

Pflanzung:
Setzlinge pflanzen wir auf gefräste Flächen, die eine Grunddüngung durch Substrat aus einer Biogasanlage erhalten haben, an.

Düngung:
Nach Auswertung von Bodenproben, streuen wir Magnesiumkalk aus einem naheliegenden Steinbruch, zur Steigerung des ph-Wertes und biologische Spurenelemente auf unsere Flächen.
Nicht zu unterschätzen ist die „natürliche Düngung“ durch unsere Shropshire-Schafe.

Baumpflege:
Die Bäume werden während ihrer Wachstumszeit (ca. 5-10 Jahre) jährlich per Hand beschnitten. Hier werden zum Beispiel doppelte Spitzen oder unförmige Seitentriebe entfernt. Wir versuchen den Baum im Frühling durch schneiden oder zupfen der frischen Triebe in die schönste Form zu bringen.
Werden unserer Baumbestände von Ungeziefer (z.B. Tannentrieblaus, Baumläuse, Rüsselkäfer)   befallen, verwenden wir zur Bekämpfung, ausschließlich Spritzmittel, die für den ökologischen Landbau nach EG Verordnung zugelassen sind. Diese sind unter anderem nicht bienengefährlich und schonend für Nützlinge (z. B. Marienkäfer).

Kulturenpflege:
Ein bis zweimal pro Jahr werden die Kulturen mit einem Hochmäher gemäht, ansonsten sorgen unsere Shropshire-Schafe dafür, dass kein Gras oder Unkraut zwischen oder unter den Bäumen wächst.
Die Nordmanntannen können nur gut wachsen, wenn sie unten frei stehen, das heißt Gras und Unkraut muss kurz gehalten werden.
Im herkömmlichen Anbau wir hierfür ein Bodenherbizid (Glyphosat ??) verwendet, auf welches wir verzichten!

Ernte:
Im Herbst suchen wir die schönsten Bäume für Sie aus, sägen diese dann im Dezember und netzen sie für den Transport zu Ihnen…

 

Tanne mit EtikettODER…
Sie besuchen uns im Laufe des Jahres und suchen sich „Ihren Weihnachtsbaum“ selber aus!!

Sie sind zwischen 0,80 m und 3,50 m groß. Wir bieten kleine und auch große Mengen, z.B. für Wiederverkäufer an.

Die Bäume können vom Käufer selbst ausgezeichnet werden, evtl. auch selbst geschlagen, genetzt und verladen werden. Wir würden diese Arbeiten auch übernehmen.

Für Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bieten wir die Möglichkeit die Naturtannen mit unserer Hilfe selbst auszusuchen und zu schlagen –
an folgenden Terminen:

– 03. Adventswochenende      Sonntag den 13.12.2020      11-16 Uhr

– 04. Adventswochenende      Sonntag den 20.12.2020      11-16 Uhr

 

Oder: Jetzt aussuchen, anzeichnen und am 3. / 4. Advent abholen!  Frischer zum Fest – geht nicht!

 

Infos, Fragen, Bestellungen:

Telefon: 02975 1542

Mobil: 0170 3309256

E-Mail: info@spiekermann-mittelsorpe.de
Web: www.spiekermann-mittelsorpe.de